Die Tochter des Salzsieders auf der Großen Treppe

"Ein bildgewaltiges Bühnenspektakel", schreibt das Haller Tagblatt. "Keine Angst vor Hollywood", meint die Heilbronner Stimme. In der 90. Spielzeit der Freilichtspiele Schwäbisch Hall inszeniert Intendant Christoph Biermeiers Ulrike Schweikerts Bestseller- Roman als Bürgertheater und macht die Geschichte auf besondere Weise erfahrbar. Mit rund 200 Aktueren, darunter der Große Siedershof, wird vor der malerischen Altstadtkulisse das Mittelalter wieder lebendig. Die Intrigen, denen Anna Katharina Vogelmann, die Tochter eines reichen Sieders, im Hall des 16. Jahrhunderts auf den Spuren ist, werden in einer einzigartigen Mischung aus historischem Schauspiel, Spektakel und Krimi präsentiert.

"Ein bildgewaltiges Bühnenspektakel", schreibt das Haller Tagblatt. "Keine Angst vor Hollywood", meint die Heilbronner Stimme. In der 90. Spielzeit der Freilichtspiele Schwäbisch Hall inszeniert Intendant Christoph Biermeiers Ulrike Schweikerts Bestseller- Roman als Bürgertheater und macht die Geschichte auf besondere Weise erfahrbar. Mit rund 200 Aktueren, darunter der Große Siedershof, wird vor der malerischen Altstadtkulisse das Mittelalter wieder lebendig. Die Intrigen, denen Anna Katharina Vogelmann, die Tochter eines reichen Sieders, im Hall des 16. Jahrhunderts auf den Spuren ist, werden in einer einzigartigen Mischung aus historischem Schauspiel, Spektakel und Krimi präsentiert.

Zurück