In der Region

Hohenlohe – das unbekannte Wesen? Noch immer gibt es Menschen, die die Stirn runzeln, wenn sie den Namen unserer wunderbaren Region hören. Das liegt wohl daran, dass Hohenlohe früher eine Art Dornröschenschlaf führte. Es muss aber ein Schönheitsschlaf gewesen sein, der dieser Gegend gut getan hat. Wirtschaft und Tourismus haben dieses schöne Stück Deutschland längst entdeckt.

Hohenlohe liegt zwischen den Autobahnen A6, A7 und A81 ganz zentral in Süddeutschland, genauer gesagt im nordöstlichen Baden-Württemberg, wo es an den fränkischen Teil Bayerns grenzt. Die Region ist ländlich geprägt, jedoch mit gutem Anschluss an größere Städte. Im Umkreis von 100 Kilometern liegen Stuttgart, Nürnberg, Würzburg und Ulm.
Wenn Sie also das reizvolle Hohenlohe besuchen möchten und eine Übernachtung in Schwäbisch Hall oder in der Nähe von Crailsheim suchen, dann sind Sie im Hotel smartino richtig.

Wirtschaft

Hohenlohe hat sich zu einem äußerst dynamischen und erfolgreichen Wirtschaftsraum entwickelt. Viele bedeutende Unternehmen haben hier ihren Stammsitz. Gemessen an der Einwohnerzahl weist die Region die höchste Dichte an Weltmarktführern in Deutschland auf. Die Schwerpunkte liegen in der elektrotechnischen Industrie, im metallverarbeitenden Gewerbe (vor allem im Fahrzeug- und Maschinenbau) sowie in der Mess-, Steuer- und Regeltechnik, der chemischen Industrie, der Kunststofftechnik und in der Textilbranche. Nicht umsonst tagt der Deutsche Kongress der Weltmarktführer jedes Jahr in Schwäbisch Hall. Noch beeindruckender ist die Zahl an sogenannten Hidden Champions. Das sind Firmen, die in ihrer Branche oder in ihrem Konkurrenzumfeld führend sind, aber in der öffentlichen Wahrnehmung unterschätzt werden.

Weitere Informationen: www.wfgonline.de

Kunst & Kultur

Die Hohenloher pflegen ein reges Kulturleben: Musik, Theater, Literatur, Kunst und Filmkunst stehen auf dem Programm. Schwäbisch Hall ist seit 1925 Festspielstadt: Die Freilichtspiele auf der über 500 Jahre alten Treppe vor der Kirche St. Michael und im Haller Globe Theater begeistern jeden Sommer tausende Besucher. Auch die Künzelsauer Burgfestspiele und viele weitere Indoor- und Open-Air-Erlebnisse prägen die kulturelle Vielfalt. Durch die über 65 Konzerte des Hohenloher Kultursommers werden Schlösser, Klöster und Kirchen Jahr für Jahr zu Konzertorten der ganz besonderen Art.

Schwäbisch Hall ist Kunst- und Museumsstadt und beweist dies mit zwei großen Museen von überregionaler Bedeutung. Das Hällisch-Fränkische Museum zeigt lebendige Geschichte und die Kunsthalle Würth international bedeutende Kunst aus der Sammlung Würth.

Aber auch die Fans der Pop-, Dance- und Rockmusik kommen nicht zu kurz. In der Nähe des smartino bietet zum Beispiel die Kantine 26 Live-Musik, Club-Nights mit DJs und weitere Events.

Weitere Informationen: www.schwaebischhall.de/kulturstadt.html   I   www.kantine26.de/sha/

Tourismus

Hohenlohe ist ein Land der Burgen, Schlösser und der historischen Städte. Die Region ist voll von herrlichen Landschaften und Sehenswürdigkeiten. Erwähnenswert sind vor allem die Götzenburg in Jagsthausen, das Kloster Schöntal, die Burg Krautheim, die Burg Leofels und die Ruine Forchtenberg sowie die Schlösser Bartenstein, Kirchberg, Langenburg, Neuenstein, Öhringen, Waldenburg, Erkenbrechtshausen und Weikersheim, von denen manche besichtigt werden können. Besonderheiten sind die Radwege an Kocher, Jagst, Tauber und Neckar und das einzigartige Freilandmuseum Wackershofen bei Schwäbisch Hall. Die am Rand des Schwäbisch-Fränkischen Walds liegende Stadt Waldenburg sowie der Pfedelbacher Ortsteil Heuberg bieten tolle Aussicht über weite Teile der Hohenloher Ebene.

Weitere Informationen: www.hs-tourismus.de